Chronik des Panzergrenadierbataillons 171

Wappen Panzergrenadierbataillon 171
Wappen
Panzergrenadierbataillon 171

Das Panzergrenadierbataillon 171 war ein Kind der Heeresstruktur 4 (ab 1980), die auf eine bessere Verteilung der Truppenteile und kleine Verbände abzielte. Die Besonderheit der Verbände mit der "1-er Hausnummer" war, dass diese teilaktiv waren und die einzelnen Kompanien den jeweiligen Bataillonen der Brigade "zugeordnet" waren, heißt also, dass die 2./PzGrenBtl 171 dem PzGrenBtl 172 angehörte, die 3./PzGrenBtl 171 dem PzGrenBtl 173 und die 4./PzGrenBtl 171 dem PzBtl 174 und war somit mit dem Kampfpanzer LEOPARD, sowie dem Schützenpanzer Marder ausgerüstet.

Geschichtlich hat das Bataillon nichts mit dem 1959 in Breitenburg-Nordoe aufgestellten Panzergrenadierbataillon 171 zu tun, welches später der Heimatschutzbrigade 51 EUTIN zugeordnet wurde und als Jägerbataillon 512 fortbestand.

Die Geschichte dieses Panzergrenadiertabaillons 171 endet nach knapp zehn Jahren wieder, da im Zuge der Wiedervereinigung und der Auflösung der Panzergrenadierbrigade 17 die Auflösung im Jahre 1992 erfolgte. Disloziert war der Verband in der Boehn-Kaserne (3./-), der Graf-Goltz-Kaserne (4./-) und der Hanseaten-Kaserne (2./-).

Das Bataillon unterhielt eine Patenschaft mit der Gemeinde Sandesleben.

Besondere Ereignisse

  • Vom 28.10.81 - 08.11.81 wurde die erste Mob-Übung durchgeführt. Im Rahmen dieser Übung nahm das Bataillon als geschlossener Verband an der Divisionsgefechtsübung "Brisk Fray 81" teil.
  • Im September 1981, Teilnahme der 4. Kompanie mit PzBtl 174 am Übungsplatzaufenthalt Castle Martin. Es war dies der erste Aufenthalt einer Kompanie des Bataillons auf einem Truppenübungsplatz.
  • Teilnahme an Brigaderahmenübung "Schwarzer Panther" vom 22-23.04.1982 als Vorbereitung auf die NATO-Gefechtsübung "Bold Guard 82".
  • Vom 20.09. - 24.09.82 Teilnahme an NATO-Gefechtsübung ''Bold Guard 82".
  • Vom 27.08. - 07.09.84 Mobilmachungsübung mit Teilnahme an der Brigadegefechtsübung "Volles Fischnetz 84".
  • Vom 12.09. - 23.09.85 Mobilmachungsübung mit Teilnahme an der Heeresübung "Trutzige Sachsen".
  • Vom 18.09. - 29.09.86 Mobilmachungsübung mit Teilnahme an der Korpsgefechtsübung "Bold Guard 86".
  • Vom 27.10. - 07.11.87 Mobilmachungsübung mit Teilnahme an der Gefechtsübung "Brisk Fray 87".
  • Am 09.09.88 Bataillonsübergabe von OTL Fleig an OTL d.R. Lichte
  • Vom 18.07. - 29.07.89 Mobilmachungsübung dabei Btl Gefechtsübung auf Truppenübungsplatz Bergen.
  • Ab Mitte 1989 keine Verbandsübungen des Bataillons. Die Kompanien übten im Rahmen der Patenbataillone.
  • Am 30.09.1992: Auflösung des Panzergrenadierbataillons 171